Wie binäre Optionen handeln – 5. Trendlinien

In diesem Teil werden wir uns einer der relativ einfachen, trotzdem sehr wirksamen Strategien widmen. Das sind Trendlinien, die in Preisgraphen eingezeichnet werden.

Man sagt zwar, dass zwei Trader auf dem gleichen Graphen niemals die Trendlinie gleich einzeichnen, aber das ist nicht wichtig. Diesen Spruch führen wir nur zur Veranschaulichung dessen auf, dass Sie einen Haufen Theorien darüber finden können, wie man richtig Trendlinien einzeichnet, aber wichtig ist nur eines, und zwar, dass Sie mit ihnen effektiv zu handeln in der Lage sind.

Der Handel mit binären Optionen mit Hilfe von Trendlinien setzt sich aus zwei Elementen zusammen. Das erste ist das Einzeichnen der Linien selber, das zweite ist das Suchen solcher Abstöße von der Linie, die uns einen zufriedenstellenden Erfolg der Geschäfte bringen. Selbstverständlich kann man auch Durchbrechungen handeln, aber das ist bei Weitem anspruchsvoller. Allgemein kann man sagen, dass der Handel gegen den Trend eher etwas für fortgeschrittene Trader ist, also darüber möglicherweise irgendwann später.

Für das Zeichnen von Trendlinien werden Sie ein Instrument für die Abbildung von Preisgraphen brauchen.

Wir zeichnen

trend1
Wachsender Trend – der Preis schwingt in Richtung nach oben. Die Trendlinie stützt sich auf den Boden der Wellen.

Die Trendlinie zeichnen wir gewöhnlich so ein, dass wir von irgendeiner Preisspitze oder Boden ausgehen werden, und die Linie zeichnen wir entlang der Preisbewegung in der gegebenen Richtung. Mit Trend meinen wir, wenn der Preis in einer bestimmten Richtung höhere Spitzen und höhere Böden (wachsend) oder niedrigere Spitzen und niedrigere Böden (sinkend) macht. Einer sagt Ihnen, dass der Preis die Trendlinie niemals überschneiden soll, andere sagen, dass die Dochte der Kerzen die Linie überschneiden können. Nach unseren Erfahrungen können sie es tatsächlich, und am wichtigsten ist, dass Sie spüren, dass die Trendlinie und der Preistrend passen.

Damit Sie die Linie einzeichnen können, müssen Sie diese logischerweise wenigstens auf zwei Punkte stützen, das bedeutet an der/dem anfänglichen Spitze/Boden und dann an der ersten Welle (englisch Swing). Dann können Sie sich bemühen, einen weiteren Abprall zu handeln, also die dritte Berührung des Preises auf der Trendlinie. Oder Sie können die Linie erst mit drei Stützpunkten zeichnen und den vierten Kontakt mit der Linie handeln.

Die Trendlinien müssen nicht immer im niedrigsten/höchsten Punkt beginnen. Zeichnen Sie sie dort ein, wo sie Sinn machen.
Die Trendlinien müssen nicht immer im niedrigsten/höchsten Punkt beginnen. Zeichnen Sie sie dort ein, wo sie Sinn machen.

Die Trendlinien müssen aber nicht immer an der langfristigen Spitze oder am Boden beginnen. Manchmal geschieht es, dass der Preis in eine bestimmte Richtung herausschießt und erst dann beginnt er Wellen/Swings zu machen. In solchen Fällen setzt man die Trendlinie erst auf diese Swings und Sie verbinden sie nicht mit dem Anfang der Bewegung. Und trotzdem kann man danach handeln.

Die Trendlinien zeichnet man kurzerhand gesagt am besten nach dem gesunden Menschenverstand. Wenn Sie sehen, dass sie sich auf irgendeine Bewegung setzt, dann zeichnen Sie diese dort einfach ein und suchen Sie keine theoretischen Axiome. Am besten ist, sich Preisgraphen zu öffnen, in den Verlauf gehen und dort versuchen, die Trendlinien zu zeichnen. So lernen Sie viel.

Wir suchen Einstiege

Ein Impuls für den Einstieg in den Handel mit binären Optionen kann die Abprallkerze mit langem Docht sein. Oder beispielsweise ein doppelter Abprall von der Linie.
Ein Impuls für den Einstieg in den Handel mit binären Optionen kann die Abprallkerze mit langem Docht sein. Oder beispielsweise ein doppelter Abprall von der Linie.

Wenn wir die Trendlinien zeichnen können, müssen wir folgern, laut welchen wir in die Geschäfte einsteigen werden. Der üblichste Einstieg ist an den Abstößen von der Linie. Sie sollten irgendwelche Preisformationen finden, die Sie handeln werden. Sie können sie beispielsweise an die Form der Kerzen oder an eine Formation, die einige Kerzen bildet, anlegen. Einer lernt starke Abstöße in der Form von größeren Kerzen zu erkennen, ein anderer kann seinen Vorteil in einer Reihe kleinerer Kerzen oder Stagnation auf der Trendlinie finden. Oder Sie können sich beispielsweise mit Ihrem beliebten Indikator behelfen, der als Anlasser Ihrer Einstiege auf der Trendlinie funktionieren wird.

Denken Sie daran, welchen Zeitrahmen von Graphen Sie in Beziehung dazu, welche Art der binären Optionen und mit welcher Fälligkeit Sie zu handeln beabsichtigen, wählten.

Bei der Suche von Einstiegen in den Handel mit binären Optionen schauen Sie auch, wie sich der Preis bisher verhielt. Ob die Trendwellen permanent ungefähr gleich sind, sich vergrößern oder sich verkleinern. Wenn sich die Swings verkleinern und der Preis nicht mehr seine vorhergehenden Spitzen/Böden überwindet, ist Vorsicht angebracht, da es möglich ist, dass der Trend schwächer wird und die Bewegung sich einstellt. Dadurch sinkt selbstverständlich Ihre Chance auf einen Erfolg des Geschäfts.

Wie immer gilt, dass Sie nicht etwas suchen sollten, was Ihnen einen hundertprozentigen Erfolg der Einstiege beschert. Das ist im Handel einfach nicht möglich. Das ist ein Spiel von Zahlen und Wahrscheinlichkeiten. Es ist für Sie nur wünschenswert, dass Ihre Gesamtgewinne größer als die Gesamtverluste sind, das gilt für jeden Einstieg.

Share on Google+Tweet about this on TwitterShare on FacebookShare on LinkedInDigg thisPin on PinterestEmail this to someonePrint this page

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *