Wie binäre Optionen handeln – 4. Wahl des Zeitrahmens der Graphen

Bevor wir an die Bewertung der verschiedenen Möglichkeiten der technischen Analyse herantreten, die Ihnen verhilft, Preisbewegungen vorherzusagen, möchten wir noch ein wichtiges Thema abdecken, und zwar die Wahl des Zeitrahmens von Graphen alias Timeframe.

Das ist für die wichtig, dem die Preisgraphen in der Handelsplattform binärer Optionen nicht genügen. Wer mehr mit Graphen spielen, sie studieren und sich eine Strategie vorbereiten will, benutzt das selbständige Instrument für die Abbildung von Preisgraphen.

preis
Kerze im Preisgraphen

Darin haben Sie die Möglichkeit, die bisherige Preisentwicklung mit verschiedenen Möglichkeiten abzubilden. Der Preis kann mit Hilfe von Linien, Teillinien oder sehr beliebten Kerzen abgebildet werden. Sie werden aber immer entscheiden müssen, in welchem Zeitintervall der Preis abgebildet werden soll. Wenn wir bei den Kerzen bleiben, so stellt jede Kerze immer den Eröffnungs- und Schlusspreis (Körper der Kerze) und den höchsten und niedrigsten Preis (Docht) in einem bestimmten Zeitabschnitt, in einer Minute, 5 Minuten, 30 Minuten oder beispielsweise eine Stunde dar (auf der oberen Leiste von Metatrader vertreten von den Symbolen M1, M5, M15 usw.)

Die grundlegende Frage lautet, wie den Zeitrahmen für den Handeln mit binären Optionen wählen? Die Antwort liegt darin, welche Optionen Sie handeln möchten. Jeder kann selbstverständlich für sich finden, was ihm entsprechen wird, und man muss sich überhaupt nicht nach irgendwelchen Ratschläge richten, aber allgemein gilt, dass es besser ist, den Zeitrahmen des Graphen niedriger oder gleich lang wie die Fälligkeit der Option zu haben.

Das bedeutet, dass wenn wir sehr schnelle Minutenoptionen handeln wollen, es am günstigsten ist, die Minutengraphen (1M) zu verfolgen, wo wir Einstiege suchen werden, die uns mit bestimmtem Erfolg die Preisbewegung in unserer Richtung in der nächsten Minute sicherstellt, die einer Kerze im Graphen entspricht.

graph
Beim Handel von fünfminütigen binären Optionen erweisen sich Fünfminutengraphen als geeignet.

Wenn wir beispielsweise fünfminütige binäre Optionen handeln wollen, haben wir eine etwas größere Auswahl, wir können Fünfminutengraphen verfolgen, aber auch nur Minutengraphen. Und das gilt weiterhin analog. Wenn wir in das Geschäft in der Regel 15 Minuten vor dem Verfallsdatum der Option einsteigen, werden wir offensichtlich höchstens Fünfzehnminutengraphen verfolgen.

Warum? Da wir für den Handel einen gewissen Plan vorbereiten und nicht zufällig einsteigen sollten. So dass wir an historischen Graphen Situationen suchen werden, die mit gewisser Wahrscheinlichkeit (sie wird niemals 100-prozentig sein) zu einer bestimmten Preisbewegung führen werden. Und wenn man mit irgendeinem Erfolg eine Preisbewegung in den nächsten 15 Minuten vorhersagen will, ist das nicht möglich, an historischen Stundengraphen zu lernen, da wir aus ihnen nicht sehen werden, was in fünfzehnminütigen Intervallen geschah, sondern nur in stündlichen. Aus der Stundenkerze werden wir kurzerhand nicht alles Notwendige herauslesen, was innerhalb der gegebenen Stunde geschah.

Das alles gilt verständlicherweise für die laufenden Arten des Handels mit binären Optionen laut der technischen Analyse. Aber es gibt unzählig viele Möglichkeiten, so dass diese Herangehensweise bestimmt nicht die einzig richtige ist.

Share on Google+Tweet about this on TwitterShare on FacebookShare on LinkedInDigg thisPin on PinterestEmail this to someonePrint this page

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *