Welche binäre Optionen handeln

E:\F1\Foto\bo.jpg
Wenn Sie sich nicht sicher sind, mit High/Low binären Optionen machen Sie keinen Fehler.

In der letzten Zeit häufen sich die Fragen, welche Optionen am geeignetsten/besten/günstigsten für die Geschäfte nicht nur für Anfänger sind. Diesem Thema haben wir uns zwar schon teilweise im Artikel Arten der binären Optionen nach Geschäftsstil gewidmet, aber gewiss ist es mehr Aufmerksamkeit wert. Und dies, weil Ihnen vorab nicht klar sein muss, wie Sie die binären Optionen handeln werden.

Diese Problematik kann mit universeller Antwort zusammengefasst werden, wenn Sie nicht wissen, welche binäre Optionen Sie sich auswählen sollen, handeln Sie mit High/Low (nach oben/nach unten). Das hat gleich mehrere Gründe. Es handelt sich um die Basisart, die binäre Optionen berühmt machte und alle ihre Vorteile trägt, insbesondere also den Bedarf einer minimalen Preisbewegung in Kombination mit einem breiten Fälligkeitsangebot von einer Minute bis zu Wochen.

Das Wichtigste ist, dass nur eine kleinste Preisbewegung in richtiger Richtung für den vollen Gewinn reicht. Wenn der Preis stehen bleibt, enden Sie bei Null. Nur wer auf der falschen Seite ist, kassiert Verlust.

Bei High/Low Optionen erreichen Sie noch dazu den höchsten Rückfluss, bis 85 % bei den kurzfristigen. Das ist mit Geschäften anderer Instrumente mit einem RRR (Verhältnis Risiko Rückfluss) 1:1 vergleichbar, wenn wir das Fehlen jeglicher Gebühren und Spreads (Preisdifferenz zwischen Angebot und Nachfrage) in Erwägung ziehen.

Für einen Vergleich, wenn Sie Optionen mit Rückfluss von 85 % handeln, reicht Ihnen eine Erfolgsrate der Geschäfte von 55 %, um im Plus zu sein, während Sie bei Optionen mit 70 % Rückfluss schon eine 59 %-ige Erfolgsrate benötigen, um im Plus zu sein.

Diese vier Prozent sind zwar auf den ersten Blick nicht so viel, wenn Sie aber in jedes Geschäft 100 Dollar investieren und eine 55 %-ige Erfolgsrate haben, werden Sie mit Optionen mit 70 % Rückfluss nach nur 10 Geschäften 65 Dollar im Minus sein, während Sie bei Optionen mit 85 % Rückfluss 17,5 Dollar im Plus sein werden. Also Verlust 1300 Kronen oder Gewinn 350 Kronen. Und der Unterschied zwischen Verlust und Gewinn hat auch nicht geringe Auswirkungen auf die Psyche.

Bei Optionen High/Low würden wir aber nicht die kurzfristigen Varianten mit Fälligkeit eine oder zwei Minuten empfehlen. Sie bieten in der Regel einen niedrigeren Rückfluss, noch dazu ist es schwerer, einen Erfolg zu erzielen.

Die übrigen Arten der binären Optionen können auch benutzt werden. In den meisten Fällen benötigen Sie dazu aber schon Erfahrungen, um qualifiziert entscheiden zu können, ob Sie in Ihr Portfolio passen.

Share on Google+Tweet about this on TwitterShare on FacebookShare on LinkedInDigg thisPin on PinterestEmail this to someonePrint this page

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *