Was erwartet Sie beim Eröffnen des Geschäftskontos

In diesem Artikel informieren wir darüber, was Sie alles machen müssen, wenn Sie sich entscheiden, ein Geschäftskonto anzulegen. In erster Linie müssen Sie Ihren Binäre Optionen Broker aussuchen. Auf seinen Seiten legen Sie dann das Konto durch Ausfüllen einiger Grundangaben an, anschließend warten auf Sie noch zwei Schritte, die im Voraus nicht vollkommen offensichtlich sind und die manchmal jemanden überraschen, auch wenn überflüssig.

Überprüfung der Identität

id
Die Kopie des Personalausweises ist eine der Möglichkeiten.

Über dieses Thema bekommen wir verhältnismäßig viel Fragen, einige Leute werden in dem Moment verunsichert, wenn sie feststellen, dass der Broker ihre Identität überprüfen will. Man muss klar sagen, dass der Broker dabei keine Wahl hat. Auf der ganzen Welt existieren nämlich Gesetze gegen die Geldwäsche, denen sich jeder Broker unterordnen muss, also wenigstens die regulierten und anständigen.

Ein Binäre Optionen Broker hat deshalb die Pflicht zu überprüfen, ob Sie beim Eröffnen des Kontos wahrheitsgetreue Angaben gewährten. Das macht er mit Hilfe von zwei Dokumenten. Er wird einen Scann oder ein Foto von Ihnen, das mit dem Handy oder einem digitalem Fotoapparat angefertigt wird, wollen, es genügt, wenn die Angaben lesbar sein werden.

  • Das erste Dokument ist irgendein Identifikationsbeleg. Das kann der Personalausweis, der Führerschein oder der Reisepass sein. Fotografieren oder scannen Sie die Vorder- und Rückseite (beim Reisepass die Seite mit dem Foto) und fertig.
  • Das andere Dokument ist eine Rechnung für irgendwelche Dienstleistungen, die die Adresse Ihres Wohnsitzes bestätigt. Das kann eine Rechnung für Strom, Gas, Telefon, Wasser, Internet und Ähnliches sein. Oder zum Beispiel ein Auszug aus dem Bankkonto. Es genügt, sie zu fotografieren/zu scannen, damit man sehen kann, um welches Dokument es sich handelt, und damit man gleichzeitig Ihre Adresse sehen kann. Die Angaben, die Sie als empfindliche ansehen, können Sie verdecken, streichen oder anders unkenntlich machen. Das kann beispielsweise die Kundennummer beim Stromlieferanten oder eine finanzielle Transaktion auf Ihrem Bankkonto sein.

Sobald Sie die Bilder dieser beiden Dokumente haben werden, schicken Sie diese an den Broker auf vereinbarte Art, was ein E-Mail oder das Einspielen über Webseiten sein kann. Ihr Broker sagt Ihnen das, was und wie er von Ihnen braucht.

Geldüberweisungen

Wenn Sie Ihr Konto angelegt haben, und Geld auf dieses überweisen möchten, haben Sie eine Auswahl an vielen Möglichkeiten.

Zahlungskarten

Wir beginnen mit Zahlungskarten, da wir damit an die Überprüfung der Identität anknüpfen. Wenn Sie nämlich Geld mit der Karte überweisen möchten, geht das zwar schnell und ohne Gebühren, aber Sie müssen im Voraus wissen, dass der Broker auch Bilder Ihrer Zahlungskarten haben will, damit er die Sicherheit hat, dass Sie keine gestohlenen Angaben von einer fremden Karte benutzen. Sie werden beide Seiten der Karte fotografieren müssen, aber hier gilt wiederum, dass Sie empfindliche Angaben abdecken können, und sogar sollten. Das bedeutet in diesem Fall das Abdecken der mittleren 8 Zahlen auf der Vorderseite und der dreistelligen Kontrollziffer auf der Rückseite. So erlangen Sie die Sicherheit, dass niemand Ihre Bilder missbrauchen kann, der Broker sieht jedoch gleichzeitig, dass Sie tatsächlich der Karteninhaber sind.

Banküberweisungen

Bei direkten Banküberweisungen von dem Konto auf das Konto müssen Sie keine weitere Überprüfung der Identität über sich ergehen lassen, aber ihr Nachteil beruht in den Bankgebühren, die bei Auslandszahlungen ein wenig unvorhersehbar sind. Eine inländische Bank wird Ihnen mehrheitlich nicht sagen können, wie viel Sie für die Überweisung ins Ausland bezahlen, da sie nicht weiß, wie viel sich die ausländische Partnerbank berechnet, die die Überweisungen vermitteln wird. Aus persönlichen Erfahrungen wissen wir, dass die Gebühr auch 800 Kronen sein kann, aber in der Mehrheit ist sie in der Regel von 200 bis 300 Kronen.

Daran ist zu denken. Bei der Eingabe der Überweisung wählen Sie, wer die erwähnten Gebühren bezahlen soll. In der Mehrheit mittels der folgenden Abkürzungen:

OUR – Alle Gebühren erstatten Sie
SHA – Die Gebühren werden zwischen Ihnen und dem Empfänger aufgeteilt
BEN – Alle Gebühren erstattet der Empfänger

Sie sollten also „OUR“ wählen, damit alle Gebühren Ihnen abgezogen werden, und auf Ihr Geschäftskonto beim Broker der gesamte Betrag ankommt, den Sie eingegeben haben. In den anderen Fällen werden von diesem Betrag die Gebühren abgezogen und auf das Konto beim Broker kommt weniger an.

Wenn Sie in der Bank einen Auftrag zur Geldüberweisung ins Ausland eingeben, bestimmen Sie selbstverständlich auch, wie viel Geld und in welcher Währung Sie überweisen möchten. Wählen Sie die gleiche Währung, in der Sie das Geschäftskonto für binäre Optionen haben, was in der Regel Dollar ist, aber das können auch Euro sein, es hängt davon ab, wen Sie wählten. Die Bank macht bei der Überweisung selber den Wechsel in die Fremdwährung, so dass Sie sich um nichts kümmern müssen. Banküberweisungen ins Ausland dauern in der Regel 2 bis 3 Tage, aber manchmal auch bis zu 5 Tagen. Und aufpassen, das Geld muss von dem Bankkonto abgehen, das auf den gleichen Namen wie das Geschäftskonto beim Broker geführt ist, ansonsten kann es passieren, dass der Broker die Zahlung ablehnt und sie zurückgibt.

Sonstige Methoden

Binäre Optionen Broker bieten oftmals auch alternative Überweisungsmethoden an, wie es zum Beispiel Skrill ist. Bei ihm legen Sie das Konto in beliebiger Währung an, in der Mehrheit in der gleichen, wie das Geschäftskonto beim Broker (oder in Kronen), und Sie führen die Auslandszahlungen in beiden Richtungen mit niedrigeren Kosten als bei klassischen Banküberweisungen durch. Gerade Skrill hat beispielsweise auch in Deutschland ein Konto, was ihm ermöglicht, billiger als Banken zu sein. Für die Zahlung über Skrill können Sie auch die Zahlkarte benutzen, es gibt einige Möglichkeiten.

Sicherheit

Einige Fragen, die wir bekommen, beziehen sich auf die Sicherheit des Prozesses der Identitätsüberprüfung. Einige Leute haben kein gutes Gefühl dabei, dass sie dem Broker die Kopie ihres Personalausweises und irgendwelche Rechnungen zusenden. Es handelt sich aber um eine vollkommen übliche Angelegenheit, die Sie immer und überall erwartet, egal, ob Sie sich ein Konto für binäre Optionen, Forex, Handelswaren, Aktien oder etwas anderes eröffnen werden. Die Überprüfung in den USA oder in der Schweiz ist in der Regel sogar noch um einiges strenger, und Sie müssen aufführen, was für ein Einkommen Sie haben, wie der Wert Ihres Vermögens ist, und in einigen Fällen müssen Sie belegen, wie Sie das Geld, das Sie auf das Geschäftskonto einlegen, verdienten.

Die Binäre Optionen Broker in der EU sind also in dieser Hinsicht noch relativ milde, woanders würde Sie ein bei Weitem anspruchsvollerer Überprüfungsprozess erwarten.

Die Risiken minimalisieren Sie auch damit, dass Sie sich einen zuverlässigen Broker wählen, weiterhin dann durch Abdeckung empfindlicher Angaben, wie wir bereits in diesem Artikel erklärten.

Share on Google+Tweet about this on TwitterShare on FacebookShare on LinkedInDigg thisPin on PinterestEmail this to someonePrint this page

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *