VORSICHT BETRUG: Google Trader – Rezension

google traderIn dieser Rezension zu Google Trader erfahren Sie, warum es sich hierbei um Betrug handelt und warum Sie nicht damit handeln sollten. Präsentiert wird der Schwindel von einem gewissen Ben Williams.

Williams behauptet, ein Handelssystem mit binären Optionen zu besitzen, das eine Erfolgsrate von 96,47 % aufweist, weil es beim Handel von Google-Daten ausgeht. Dank dieses Umstands macht dieses Programm Sie angeblich Tag für Tag um 1800 bis 4300 Dollar reicher.

Und dies natürlich ganz kostenlos, denn wer wäre auch an einer Methode zum Schottermachen interessiert, für die man zuerst Geld auf den Tisch legen muss.

Google Trader ist eine Mogelpackung

Wir haben hier einen typischen Fall von Betrug vor uns. Zum Lachen ist schon alleine sein Grundprinzip. Google ist eine Internet-Suchmaschine, die nur eine Liste von Seiten bereitstellt, die von jemand anderem zusammengestellt wurde. Aus Google lassen sich also keine wundersamen Daten extrahieren, mit deren Hilfe man ein profitables Handelssystem konstruieren könnte.

Erfahrungen und Rezensionen

erfahrungenDie Website Google Trader ist voll mit Rezensionen angeblicher Benutzer dieses Systems. Aber allesamt sind sie gefakt. Zumeist wurde auf bezahlte Schauspieler zurückgegriffen, in einigen Fällen werden Bilder und sonstige Quellen herangezogen.

Schauen Sie sich das Bild rechts an, und Sie sehen den Beweis.

Dieser Herr hat sich für nur fünf Dollar mieten lassen und dreht nun eine positive Video-Rezension zu allem, was Sie bei ihm bestellen.

Garantie?

garantieWenn wir einmal außer Acht lassen, dass sich in der Präsentation die englische Version von der deutschen in den Zahlen der Erfolgsrate unterscheidet, dann ist aber die Garantiebehauptung ein weiterer Beweis dafür, dass wir es hier mit einem Betrugsprogramm zu tun haben.

Google Trader garantiert angeblich, dass er für Sie Geld verdient. Wenn Sie nun aber seine Geschäftsbedingungen lesen, erfahren Sie, dass keine Garantie existiert und dass Sie mit der Möglichkeit rechnen müssen, dass Sie Ihr Geld verlieren werden. Überrascht? Keine Garantie und dazukommt, dass dieses Programm nicht kostenlos ist.

Wie Google Trader in Wirklichkeit funktioniert

Sie wissen nun also, dass Sie das Programm Google Trader nicht ohne eigene Investitionen bekommen werden. Nachdem Sie sich in diesem Programm registriert haben, werden Sie als Erstes ein Handelskonto bei einem konkreten Broker einrichten und darauf Geld einzahlen müssen. Anderenfalls werden Sie keinen Zutritt zu diesem Konto erhalten.

Danach werden Sie es Google Trader überlassen müssen, mit Ihrem Geld zu handeln. Und dreimal dürfen Sie raten, was nun passiert. Das Programm wird Ihr Geld unbarmherzig durch den Kamin jagen. Den Betrügern wird dies natürlich egal sein, denn die werden von dem betreffenden Broker dafür bezahlt, dass sie ihm neue Kunden zuführen, und haben ihre Prämie schon längst erhalten. Das ist also der Grund, warum sie dieses Verlustprogramm in aller Ruhe an den Mann zu bringen suchen.

Fazit

Google Trader ist ein ganz gewöhnlicher Schwindel, der mit die binären Optionen Schindluder treibt, um Ihnen das Geld aus der Tasche zu ziehen.

Wenn Sie wirklich einmal ausprobieren möchten, wie man mit binären Optionen handelt und auch Geld damit verdienen kann, dann richten Sie sich doch ein Demokonto bei einem regulierten Broker ein, und zwar kostenlos.

An einem solchen Konto können Sie lernen, mit Gewinn zu handeln. Erst danach sollten Sie dazu übergehen, eigenes Geld zu investieren.

Summary
Review Date
Reviewed Item
Google Trader
Author Rating
21star1stargraygraygray
Share on Google+Tweet about this on TwitterShare on FacebookShare on LinkedInDigg thisPin on PinterestEmail this to someonePrint this page

1 thought on “VORSICHT BETRUG: Google Trader – Rezension

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *