Testen und Optimieren von Handelssystemen für binäre Optionen

Wenn Sie sich eine Strategie für binäre Optionen aufbauen, stehen Sie vor der Frage, wann Sie beginnen können, auf ihrer Grundlage mit richtigem Geld zu handeln. Darauf versuchen wir in diesem Artikel aufgrund eigener Erfahrungen zu antworten.

Es gilt daher, dass es sich um Schlussfolgerungen handelt, die auf eigenen Erfahrungen mit jahrelangem Handel beruhen, so dass nicht ausgeschlossen ist, dass ein anderer Trader eine andere Ansicht hat.

Historisches Backtesting

testWenn Sie sich ein Handelssystem vorbereiten, sollten Sie Ihre Gedanken und Ideen in erster Linie an historischen Daten testen. Sehr einfach ist das zum Beispiel im Metatrader. Sie werden die Graphen einfach in die Geschichte verschieben und betrachten, was und wie Sie hätten handeln können. Wenn Ihre Gedanken konkrete Gestalt annehmen, versuchen Sie Ihren Einfall zu testen, indem Sie alle Geschäfte vermerken, die Ihre Vorgehensweise in einer bestimmten vergangenen Periode hervorgebracht hätte, und die Ergebnisse ausrechnen, um festzustellen, ob sie Gewinn oder Verlust zur Folge gehabt hätten.

Wichtig ist die Ehrlichkeit. Sobald Sie beginnen, mit den Worten „hier würde ich“, „wenn ich“, „da hätte ich doch“ und ähnlichen Aussagen bestimmte Einstiege in Widerspruch zu den Regeln auszulassen oder hinzuzufügen, gehen Sie es falsch an. Alle Geschäfte müssen nach den gleichen Regeln sein.

Selbstverständlich können Sie die Regeln anpassen, wenn Sie das Gefühl haben, dass die Änderung insgesamt von Vorteil sein wird. Aber dann müssen sie alle Geschäfte wieder erneut nach den neuen Regeln testen. Ein großer Vorteil bei binären Optionen ist es, dass Sie die Ausstiege aus den Geschäften nicht beachten müssen, nur die Einstiege, so dass das Testen wesentlich schneller geht.

Eine wichtige Frage ist, wie weit Sie beim Testen in die Vergangenheit zurückgehen sollen. Besser ist es, sich nach der Anzahl der Geschäfte zu richten. Je größer die statistische Probe ist, umso größer ist selbstverständlich die Wahrscheinlichkeit, dass die Testergebnisse auch für den künftigen Handel relevant sein werden. Sie sollten ihre Strategie sicherlich wenigstens an Dutzenden (an nicht weniger als 50) historischen Geschäften testen, um wenigstens eine grundlegende Vorstellung zu erhalten.

Die Stolpersteine des historischen Testens bestehen in zwei Dingen. Den ersten Stolperstein haben wir bereits erwähnt: Es ist die Ehrlichkeit sich selbst gegenüber. Der zweite ist die Tatsache, dass es genügt, ein gewinnbringendes System an einigen Dutzend Geschäften zu prüfen, allerdings können auch verlustbringende Systeme eine bestimmte Gewinnserie haben. Daher müssen Sie mehr testen, um zu erkennen, ob es sich um eine Schwankung oder eine typische Leistungsfähigkeit handelt.

Ein solches Testen gibt Ihnen auch eine Grundvorstellung davon, welche Schwankungen Sie erwarten können, wie viele Verluste hintereinander kommen können, ehe weitere Gewinne folgen. Dementsprechend sollten Sie bestimmen, wie viel Sie in ein Geschäft investieren werden.

Optimierung

Eine gefährliche Falle für unerfahrene Trader beim Entwurf der Handelsstrategie kann die Optimierung werden. Die Bemühung, das System an einer bestimmten Probe historischer Daten auf die höchstmögliche Leistungsfähigkeit zu bringen, kann zur Überoptimierung führen, so dass das System dann in der Realität nicht funktionieren wird. Sobald Sie beginnen, immer neue Regeln und Filter hinzuzufügen, um einzelne Verlustgeschäfte auszuschalten, sind Sie auf einem gefährlichen Weg.

Sie müssen sich immer bewusst machen, dass Verluste zum Handel mit binären Optionen gehören, und dass alles eine Frage der Wahrscheinlichkeit und Statistik ist. Das System wegen eines einzelnen Geschäfts zu ändern, ist ein Fehler. Anpassen sollten Sie nur dann, wenn es global vorteilhaft ist. Daher muss jede Änderung erneut an allen Geschäften getestet werden, damit Sie sichergehen, dass die Beseitigung von einigen wenigen Verlusten hier nicht die Beseitigung von vielen Gewinnen anderswo bewirkt.

In der Einfachheit liegt die Kraft, das gilt auch beim Handel. Je mehr Indikatoren Sie in die Graphen einsetzen und je mehr Regeln Sie haben werden, desto höher ist das Risiko, dass Sie die Strategie auf eine Datenprobe überoptimiert  haben. Verfolgen Sie vor allem den Preis, und verwenden Sie nicht mehr als zwei bis drei Indikatoren, mancher braucht gar keinen.

Demo

Wenn Sie in die Phase kommen, in der Sie ein Handelssystem aufgrund des Backtestings vorbereitet haben, dann starten Sie damit vorerst auf keinen Fall in den echten Handel bei Ihrem Broker. Probieren Sie das System zuerst an einer Demoversion aus. Auch hier sind mehrere Dutzend Geschäfte notwendig, um zu testen, ob die reale Leistungsfähigkeit an binären Optionen Ihren Tests entspricht. Erst wenn Sie alle diese Phasen mit zufriedenstellenden Ergebnissen durchlaufen haben, starten Sie vorsichtig in den echten Handel mit binären Optionen. Und zwar mit den geringsten Beträgen. Und erhöhen Sie die Investitionen zu Anfang nur sehr allmählich. Erst wenn Sie versierter sind, können Sie etwas aggressiver erhöhen.

Zusammenhängende Verweise:
Binäre Optionen Demo

Share on Google+Tweet about this on TwitterShare on FacebookShare on LinkedInDigg thisPin on PinterestEmail this to someonePrint this page

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *