Psychologie des Handels mit binären Optionen

Im heutigen Artikel öffnen wir ein sehr wichtiges Thema. Es betrifft mehr oder weniger jeden, der sich dem Handeln mit binären Optionen widmet, und zwar die Psychologie.

Vorab sagen wir, dass wir keine Spezialisten für dieses Thema sind, Ihnen eher unsere Ansicht und langjährigen Erfahrungen beim Handeln nicht nur binärer Optionen vermitteln möchten. Die Psychologie ist beim Trading allgemein sehr ähnlich.

Problem

PsychologieDas ganze Thema geht eigentlich von einer Tatsache aus, und zwar, dass niemand nur Gewinngeschäfte haben kann. Weil wir von klein auf dazu erzogen wurden, dass Gewinn gut und Verlust schlecht ist, kann unser Kopf unangenehm in die Geschäfte eingreifen, wenn Verluste kommen, auch wenn sie normaler Bestandteil sind.

Solange uns alles gelingt und das Konto schnell wächst, ist alles in Ordnung. Dann kommt aber vielleicht fünfmal hintereinander ein Verlust und wir zweifeln alles an. Haben Zweifel über uns, unsere Geschäftsstrategie, über alles Mögliche. Wir haben ganz einfach eine negative Beziehung zu Verlusten und damit eine natürliche Reaktion, uns vor ihnen zu wehren.

Das kann zu impulsiven Handlungen führen, sodass wir ohne weitere Erwägungen aus den Geschäften austreten oder aber unsere Geschäfte nicht so machen, wie wir es geplant hatten, weil die Angst die Kontrolle über weitere Verluste übernimmt. Es muss dabei nicht weiter erklärt werden, dass impulsives Verhalten zu weiteren Verlustgeschäften führt.

Lösung

Wie kommen wir da raus? Es ist ganz einfach ein verzauberter Kreis, der bei jedem anders ist. Ganz bestimmt ist es gut, einen Schritt zurückzutreten und mit kaltem Kopf zu überlegen. In erster Linie muss das Problem identifiziert werden. Da gibt Ihnen niemand eine Antwort.

Wenn Ihnen nichts mehr gelingt, kann es sehr schwer sein, herauszufinden, ob Ihr Geschäftssystem nicht gut ist oder ob Ihnen Ihre Psyche daran hindert, es einzuhalten. Es ist deshalb gut, sich zu Beginn der Geschäfte mit binären Optionen die Grundregeln der Geschäftsstrategie aufzuschreiben. Danach können Sie analysieren, ob Sie von diesem Plan abgewichen sind oder ob der Plan nicht funktioniert.

Weil jedes Problem eine andere Lösung hat, müssen Sie entweder Ihre Geschäftsstrategie überdenken oder Ihre Psyche aufbessern. Wenn die Probleme in Ihrem Kopf sind und Sie Ihre Geschäftsstrategie deshalb nicht einhalten, kann das Überwinden schwierig sein.

Um nach Ihrem System Geschäfte zu machen, müssen sie ihm glauben. Vertrauen erreichen Sie am besten dadurch, dass wir es getestet haben, es eine bestimmte Ergebnishistorie hat, die Ihnen eine Stütze sein wird. Dann ist es einfacher, eine Verlustperiode zu überwinden. Sie werden daran glauben, dass wieder Gewinn kommt.

Es ist aber gut, sich bewusst zu machen, wie schwer das sein kann. Wenn ein Gewinn an den anderen anschließt, sind Sie begeistert, freuen sich, machen sich aber nicht bewusst, dass statistisch gesehen sehr wahrscheinlich auch eine Serie Verluste eintreten muss. Wenn dann viermal hintereinander ein Verlust kommt, nehmen Sie das fünfte Geschäft aus Angst nicht und dieses ist dann sehr oft wieder ein Gewinn. Sie nehmen erst das nächste, das ist wieder ein Verlust und dann halten Sie schon vollkommen abseits und gehen so an einer Gewinnserie vorbei. Und so kommen Sie dann in den verwunschenen Kreis. Im Trading funktioniert besser als anderswo Murphys Gesetz. Anders gesagt, wenn Sie ein Geschäft auslassen, können Sie sich fast sicher sein, dass es Gewinn bringen würde.

Beim Handeln mit binären Optionen gilt deshalb, dass Sie mit kaltem Kopf und relativ ohne Nachdenken Ihren gut durchdachten Plan realisieren sollten. Wenn Sie unter der Last der Angst plötzlich Änderungen machen, führt das ganz sicher nicht zum Erfolg.

Share on Google+Tweet about this on TwitterShare on FacebookShare on LinkedInDigg thisPin on PinterestEmail this to someonePrint this page

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *