Handeln Sie bitte nicht mit Soziale Börse! Rezension

In dieser Rezension zu Soziale Börse werden wir darlegen, warum wir davon abraten, mit diesem Programm für binäre Optionen zu handeln. Präsentiert wird dieser Schwindel von einem gewissen Dieter Bauer.

Bauer behauptet, im Investmentbank-Bereich gearbeitet zu haben, wo er lernte, mit Gewinn mit binären Optionen zu handeln. Nun hält er die Zeit für gekommen, Ihnen das Programm Soziale Börse zugänglich zu machen, das angeblich in der Lage ist, Ihnen Einnahmen von 2000 bis 3000 Euro monatlich zu garantieren, ohne dass Sie dafür irgendetwas lernen müssten.

Und das Ganze ist natürlich völlig kostenlos, eine Gebühr von 1 Prozent haben Sie erst ab einer bestimmten Gewinnhöhe zu entrichten.

Warum Sie der Sozialen Börse kein Vertrauen schenken sollten

Zunächst einmal sollten bei Ihnen die Alarmglocken schrillen, wenn Ihnen jemand anbietet, ganz selbstlos und unentgeltlich Geld für Sie zu verdienen. So etwas hat mit der Realität der Marktwirtschaft nichts zu tun.

Problematisch sind zudem die angeblichen Auszeichnungen, mit denen das Programm Soziale Börse bedacht worden sein soll, so etwa für innovative Handelsvarianten. Diese Auszeichnungen sind reine Erfindungen. Es kann auf keine dritte unabhängige Seite verwiesen werden, die diese Auszeichnungen vergeben hätte.

Der Benutzer soll sich wohl von dem Video überzeugen lassen, in dem Personen zu sehen sind, die mit Soziale Börse Geld verdienen. Hierbei kann jedoch von einem Beweis keine Rede sein, denn wir haben schon Dutzende von Betrugsprogrammen mit binären Optionen gesehen, und die meisten von ihnen benutzten Videos mit gefakten Rezensionen, die mit bezahlten Schauspielern aufgenommen wurden.

Das größte Problem

Soziale Börse kostet, wie bereits gesagt, angeblich keinen einzigen Cent, doch die Wahrheit ist, dass Sie, wenn Sie nicht mindestens 250 EUR auf dem Handelskonto einzahlen, das Programm nicht werden benutzen können.

Und dieses Geld werden Sie noch dazu einem nicht regulierten Broker überweisen müssen, den Sie sich nicht werden aussuchen können. Also so ganz umsonst ist die Sache also keineswegs.

Außerdem bedeutet dies auch, dass Sie keine Möglichkeit haben, auszuprobieren, ob die Soziale Börse tatsächlich so funktioniert, wie Bauer behauptet.

Sie werden auch eigenes Geld investieren müssen, und sollte das Programm Verluste einfahren, was sehr wahrscheinlich ist, werden Sie Ihr Geld verlieren und niemand wird es Ihnen zurückgeben.

Unseren Erfahrungen nach wurden solche Programme entwickelt, um den Brokern neue zahlende Kunden zuzuführen, und genau dafür zahlen die Broker den Entwicklern dieser Programme eine Provision. Und die Handelsprogramme selbst verbrennen das Geld der Benutzer, denn Gewinne machen kann man mit ihnen nicht.

Bewertung

Unsere Analyse lässt uns zu dem Schluss kommen, dass das Programm Soziale Börse kein Vertrauen verdient. Es drängt Sie von Anfang an, eigenes Geld zu riskieren, was sehr gefährlich ist.

Eine geeignete Strategie testen und lernen, wie man mit binären Optionen handelt, sollten Sie auf einem Demokonto bei einem regulierten Broker, und eine solches Konto ist kostenlos.

Erst wenn Sie auf dem Demokonto gewisse Erfolgserlebnisse verbuchen, sollten Sie damit beginnen, mit echtem Geld zu handeln.

Summary
Review Date
Reviewed Item
Soziale Börse
Author Rating
11stargraygraygraygray
Share on Google+Tweet about this on TwitterShare on FacebookShare on LinkedInDigg thisPin on PinterestEmail this to someonePrint this page

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *