Handel mit binären Optionen als Wette

Binäre Optionen als Wette können lockend sein. Unserer Meinung nach lohnt sich aber das damit verbundene Risiko nicht.
Binäre Optionen als Wette können lockend sein. Unserer Meinung nach lohnt sich aber das damit verbundene Risiko nicht.

Für Geschäfte mit binären Optionen können Sie grundsätzlich zwischen zwei Arten der Broker wählen. Es sind die traditionellen Broker als Finanzleistungen bietende Gruppe und dann Wettbüros mit Spezifika, die beachtet werden müssen.

Wettbüros verhalten sich zwar wie reguläre Binäre Optionen Broker, sind es aber nicht. Das hat zwar den Vorteil, dass die Einkommen aus dem Handel mit den binären Optionen nicht der Einkommenssteuer unterliegen, wenigstens theoretisch, weil historisch Gewinne aus Lotterien und Wetten auf dem Gebiet der EU steuerfrei sind. Aber es bringt auch Nachteile, wobei einer davon für Ihr Geschäftskonto recht fatal sein kann.

Wettbüros unterscheiden sich in erster Linie dadurch, dass sie einer ganz anderen Regulierung unterliegen als Broker. Das Wettbüro ist nicht unter der Aufsicht des nationalen Finanzregulierers oder der Nationalbank. Meist reicht ihm eine Lizenz des Finanzministeriums. Das bedeutet, dass es weit weniger in der Hinsicht, die uns am meisten interessiert – dem Anbieten fairer Preise der Basisaktiva und fairer Geschäftsabwicklung – kontrolliert wird.

Der zweite Aspekt der Geschäfte mit binären Optionen in Wettbüros besteht darin, dass ein Wettbüro beliebige Kurse ausschreiben kann, also Ihnen sehr einfach, wenn Sie langfristig verdienen, den Rückfluss an der Option auf niedrigeren Prozentsatz ändern und Sie in Verlust bringen kann. Das ist dabei nichts Illegales, es liegt nur an Ihnen, ob Sie die ausgeschriebenen „Kurse“ akzeptieren. Sie sind nicht auf dem direkten Finanzmarkt.

Im Gegensatz zu den Brokern sind Wettbüros nicht in Börsensysteme eingebunden, können also nicht die üblichen Sicherungsinstrumente nutzen und ihre Finanzportfolio nicht effektiv steuern. Ein wirklicher Broker kann bei gut eingestellten Systemen an verdienendem und verlierendem Händler verdienen, weil er auf den Börsen die entgegen gesetzte Position zu Ihrer einnehmen, Bestellungen seiner Klienten verbinden kann u. ä.

Ein Wettbüro nicht, es bietet keine börsenartigen Geschäfte, es nimmt nur Wetten an. Obwohl keine dieser Firmen Details über den Umgang mit den Bestellungen ihrer Klienten veröffentlicht, kann aus bekannten Informationen abgeleitet werden, dass ein Wettbüro nur verdient, wenn Sie verlieren. Deshalb muss erwartetet werden, dass Ihnen solche Bedingungen eingestellt werden, dass Sie verlieren.

Ein Binäre Optionen Broker dagegen ist ein Finanzinstitut, das der Finanzaufsicht unterliegt und sich nicht erlauben kann, die Zahlen des Markts anzupassen und Ihnen den Rückfluss zu ändern, wie es ihm gerade passt. Auf Finanzmärkten existieren ganz einfach andere und strengere Regeln. Weiterer nicht kleiner Vorteil ist, dass bei Brokern die Einlagen auf den Geschäftskonten meist automatisch versichert sind, sodass Sie diese auch bei einem Bankrott nicht verlieren.

Selbstverständlich gibt es auch schlechte Broker, die mit verschiedenen Tricks versuchen, Ihre Geschäfte zu komplizieren. Hier aber sind solche Praktiken illegale Manipulation, über die Sie sich beim Regulierer beschweren können. Ein Wettbüro kann die Kurse beliebig anpassen.

Ein Beispiel eines Brokers, der auf Grundlage einer Lotterie und nicht einer Maklerlizenz funktioniert, ist Binary.com. Ähnlich funktioniert wohl auch WinOptions.com. Dort steht direkt in den Bedingungen, dass er kein Broker ist, obwohl er nach außen etwas Anderes behauptet.

Share on Google+Tweet about this on TwitterShare on FacebookShare on LinkedInDigg thisPin on PinterestEmail this to someonePrint this page

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *