Handel mit binären Optionen – 10. Trends erkennen

Nach den Fragen, die uns hinsichtlich der Geschäfte mit binären Optionen eingehen, haben wir wohl beim Erklären der verschiedenen Strategien und Geschäftsmethoden eine grundlegende Sache, das Erkennen der Trends und die Arbeit mit diesen, vernachlässigt. Mit diesem Artikel wollen wir uns verbessern.

Trends

Auf unseren Seiten sagen wir immer, dass Geschäfte mit binären Optionen am besten auf den Märkten mit Trend sind. Dabei halten wir uns natürlich an den Trend und handeln nur in seiner Richtung. Jeder ahnt wohl, was ein Trend ist und dass der Preis entweder steigenden, fallenden oder keinen Trend hat. Uns werden natürlich die beiden ersten Möglichkeiten interessieren, wenn mit Bestimmtheit gesagt werden kann, dass der Preis steigt oder fällt.

Es ist auch offensichtlich, dass zu erkennen, ob der Preis steigt oder fällt, keine übermenschliche Aufgabe ist, dennoch treffen wir recht oft auf nicht eindeutige Situationen, in denen wir zögern. In diesen Fällen kann uns dann die Grundlehre über Trends, welche die Händler weltweit anwenden, helfen.

Steigender vs. fallender Trend

Wenn der Preis einen Trend hat, macht er sogenannte Swings oder Wellen in bestimmte Richtung. Mechanisch können wir das so beschreiben, dass der steigende Preis höhere Tiefs und höhere Spitzen macht. Je weniger sie sich überdecken, desto stärker ist der steigende Trend. Und das gilt auch umgekehrt. Wenn der Preis niedrigere Spitzen und niedrigere Tiefs beschreibt, ist der Trend fallend.

Steigender Trend – der Preis bildet höhere Spitzen und höhere Tiefs Fallender Trend – der Preis bildet niedrigere Spitzen und niedrigere Tiefs
Steigender Trend – der Preis bildet höhere Spitzen und höhere Tiefs
Fallender Trend – der Preis bildet niedrigere Spitzen und niedrigere Tiefs

Wie Sie auf dem Bild sehen, erfüllen die Trends die Ausgangsvoraussetzungen, jedes Tief und jede Spitze sind höher als die vorherigen beim steigenden Trend und niedriger beim fallenden Trend. Diese Wellen müssen nicht so regelmäßig sein. Auf dem Bild ist ein Lehrbuchbeispiel. Immer ist aber bei einem steigenden Trend wichtig, dass jede weitere Spitze die vorherige übersteigt und kein weiteres Tief niedriger ist als das vorherige. Bei fallendem gilt dies umgekehrt.

Und wann kann der Trend als etabliert angesehen werden? Die meisten Händler suchen den Eintritt in das Geschäft, wenn der Preis zwei höhere Tiefs, zwei höhere Spitzen macht und die letzte Spitze durchbricht (steigender Trend). In diesem Fall kann gesagt werden, dass der Trend existiert. Genau diesen Augenblick zeigen die Bilder oben. Auf dem ersten Bild links könnten wir über ein Call der binären Option (der Preis steigt) erwägen. Auf dem zweiten über ein Put der binären Option (der Preis wird fallen).

Für das Einstellen des eigentlichen Eintritts ins Geschäft existieren viele verschiedene Techniken. In unserer Serie über Handel mit binären Optionen haben wir schon mehrere beschrieben und werden auch in Zukunft fortschreiten. Mehr in der Anleitung für Geschäftsstrategie.

Selbstverständlich muss aber klar sein, dass jeder Trend einmal endet. So können wir, ebenso wie bei jeder anderen Geschäftsstrategie nicht hoffen, dass uns 100 Prozent der Geschäfte gelingen. Ab und zu werden wir Pech haben, steigen ins Geschäft und der Trend dreht sich.

Trendumschwung

Umschwung des Trends von fallenden in steigenden – der Preis durchbrach die letzte Spitze beim Fallen
Umschwung des Trends von fallenden in steigenden – der Preis durchbrach die letzte Spitze beim Fallen

Wir sagten, dass jeder Trend einmal endet. Wann aber tritt dieses Ende ein? Allgemeine Regeln sagen, dass wir bei einem fallenden Trend, der seine letzte Spitze durchbrach oder ausglich, und bei einem steigenden Trend, der sein letztes Tief durchbrach oder ausglich, sehr wachsam sein oder sich fernhalten sollten. In diesem Moment ist es besser, abzuwarten, was geschieht. Ob der Trend wieder anfährt, stagniert oder sich umkehrt.

Das Bild rechts zeigt dann, wie ein Trendumschwung aussieht. Es wurde nicht nur die letzte Spitze durchbrochen aber der Preis durchbrach die neue Spitze in Gegenrichtung. Aggressive Händler würden schon in diesem Augenblick einen Eintritt suchen, konservative würden noch auf einen Swing nach oben warten.

Kein Trend oder kein Geschäft mit binären Optionen

Der Preis bewegt sich in keiner Richtung – wir haben keinen Trend
Der Preis bewegt sich in keiner Richtung – wir haben keinen Trend

Im Idealfall wären wir immer fähig, auf jedem Markt immer einen Trend zu identifizieren und mit ihm zu handeln. Die Realität sieht aber anders aus, nicht immer hat der Markt einen Trend.

Auf dem letzten Bild sind mehrere Beispiele, bei denen es besser ist, nichts zu tun, weil der Preis keine klare Richtung hat und unberechenbar ist. Wenn keine Wellen/Swings in bestimmte Richtung sichtbar sind, wie wir oben erklärt haben, ist es besser zu warten oder sich andere Märkte anzuschauen, in denen wir eine Geschäftsgelegenheit finden könnten.

Share on Google+Tweet about this on TwitterShare on FacebookShare on LinkedInDigg thisPin on PinterestEmail this to someonePrint this page

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *